Letzte Beiträge

Pfifferling meets Rosmarin: Pilzrisotto mit Parmesan

Pfifferlingzeit! Wie Rotkäppchen kam ich heute mit meinem randvollen Körbchen frischen Pfifferlingen heim und machte mich sogleich ans Werk Sand und Pilze zu trennen. Da mir ein normales Risotto zu schnöde daher kam experimentierte ich ein wenig mit meinen erst kürzlich getrockneten Oregano und Rosmarin. Und siehe da, eine leckere schlotzige Komposition entstand! Insgesamt stand ich keine 15 Minuten am Herd. Während der Reis leise vor sich hin quellt und ihr nur ab und zu den Rührer schwingen müsst kann man prima seine abendliche Hausarbeit verrichten und trotzdem ein sensationelles Abendbrot auf den Tisch zaubern! Mhhhmmm.........Guten Appetit!

Zutaten (2 Personen)

400-500 g Pfifferlinge

250 ml Gemüsebrühe

150 ml trockener Weißwein

1 Kaffeetasse Risotto- oder Milchreis

1 kleine Zwiebel

1 Knoblauchzehe

Parmesan

Rosmarin

Oregano


Zubereitung

Die Pfifferlinge gründlich putzen, dazu mit einer Bürste sanft von der Erde trennen. Anschließend in der heißen Pfanne in etwas Olivenöl anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Pfifferlinge aus der Pfanne nehmen und für Später in eine Schale beiseite stellen. Parallel dazu eine kleine Zwiebel und eine Knoblauchzehe klein schneiden. Um den Pilzgeschmack in das Risotto zu bekommen, in der gleichen Pfanne Zwiebeln und Knoblauch in etwas Ölivenöl anbraten. Einen Zweig Rosmarin in die Pfanne geben. Dann Reis hinzufügen und unter ständigem Rühren glasig werden lassen.

Mit einem großzügigen Schuss Weißwein ablöschen und nach und nach mit warmer Gemüsebrühe auffüllen, sodass der Reis immer die Möglichkeit hat Füssigkeit aufzunehmen. Wenn Ihr keine Brühe daheim habt könnt ihr genauso heißes Wasser nehmen. Anschließend salzen, pfeffern und getrockneten Oregano hinzu geben. Rosmarin fein hacken und unterheben. Wenn der Wein nicht viel Säure von Haus aus mitbringt, mit einem Spritzer Zitronensaft abschmecken. Wer nicht auf die Kalorien achten möchte oder muss kann am Schluss noch einige Flöckchen Butter und geriebenen Parmesan hinzu geben. So wird das Risotto schön schlotzig. Ich spare mir die Kalorien gerne und gebe nur etwas frisch geriebenen Parmesan zum Schluss über den Teller.

#Pfifferlinge #Risotto #Pilze #Kräuter #Oregano

© 2017 by Genussmensch Foodblog

  • RSS - Grey Circle
  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle
  • Pinterest - Grey Circle
  • Google+ - Grey Circle
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now