Letzte Beiträge

Sommerweine von Saale-Unstrut

Laue Sommernächte und Wein gehören einfach zusammen. An einem solchen kam ich auch erstmals in den Geschmack des wunderbaren Chardonnays vom Weingut Böhme & Töchter. Zu den Straßentheatertagen in Naumburg, die immer am letzten Wochenende im Mai stattfinden, wurde dieser Wein im alten Stadtpark kredenzt. Doch zurück zum Thema: Sommerweine! Reklame und Prospekte sind über und über voll mit belanglosen Weinen aus Übersee. Dabei liegt das Gute doch so nah. Warum also in die Ferne schweifen?


Saale-Unstrut bietet da einiges. Rieslinge, Burgunder und vor allem Müller-Thurgau können Punkten. Mineralische und feingliedrige Weine, die auf Muschelkalkverwitterungsböden so wunderbar gedeihen. Hier wird man zu jedem Gericht oder zu jeder Gelegenheit im Sommer fündig.

Im Folgenden möchte ich euch meine aktuellen Lieblinge vorstellen:

Alles Rosa, Rosé Cuvée, 2015, trocken

Qualitätswein, Alkohol 12,0 Vol%

Der Name ist Programm. Die Rosé Cuvée besteht aus den roten Trauben von Frühburgunder, Portugieser und Dornfelder. Ein spritziger, leichter Sommerwein, der durch seine feine Tannine und den Aroma von Himbeeren und Erdbeeren besticht. Passt prima zu Gegrilltem und frischen Salaten an lauen Sommerabenden.Preis: 7,50 €Weingut Klaus BöhmeDas Weingut Klaus Böhme ist in Kirchscheidungen, einem kleinen Bauerndorf direkt an der Unstrut zu Hause. Klaus Böhme und seine Frau Ina Paris bewirtschaften hier zusammen mit ihrem Team zehn Parzellen in unterschiedlichen Einzellagen im Dorndorfer Rappental und im Großjenaer Blütengrund, allesamt an der Unstrut gelegen.

Chardonnay - Freyburger Schweigenberg, 2015, trocken

Qualitätswein, Alkohol 13,0 Vol%

Preis: 11,00 €

Weingut Böhme & Töchter

Auf feinstem Muschelkalkverwitterungsboden gedeiht der Chardonnay in Freyburg an der Unstrut, ein Musterbeispiel für Saale-Unstrut Charakteristik: Feingliedrig, mineralisch und frisch. In der Nase dezente Töne von Melone und gelben Früchten, keine Fruchtbombe. Der Alkohol ist kaum schmeckbar. Im Abgang cremig mit einem eleganten Süße-Säurespiel. Ein unverwechselbarer Wein.

Im Familienweingut in Gleina arbeiten inzwischen drei Generationen. Vor allem die junge Riege um Tochter Marika Böhme setzt mit neuem Design und frischen Ideen Impulse für einen zeitgemäßen Auftritt. Auf einer Fläche von rund vier Hektar wachsen die Trauben in der Großlage Freyburger Schweigenberg und werden im hauseigenen Keller gekeltert und ausgebaut.

Müller Thurgau, 2015, trocken

Qualitätswein, Alkohol 12,0 Vol%

Preis: 7,60 €

Landesweingut Kloster Pforta

Dieser frische, unkomplizierte Müller-Thurgau ist mit seiner akzentuierten Säure und dem sortentypischen Bukett der perfekte Begleiter zum Butterbrot. Trocken ausgebaut, begeistert der süffige Müller-Thurgau mit Muscat- und Zitrusnoten.Mit der Tradition von fast 1000-jähriger Weinbaugeschichte und einem jungen dynamischen Team wurden in Kloster Pforta in den letzten Jahren neue Maßstäbe gesetzt. Kellermeister Christoph Lindner und Weinbauleiterin Franziska Zobel verstehen ihr Handwerk: aus einem einfachen und oftmals verkannten 'Butter-und-Brot-Wein' haben Sie es verstanden einen besonderen Tropfen zu keltern, der im Gebiet seinesgleichen sucht.

Viel Spaß beim Probieren!

# Foto in Zusammenarbeit mit Fotograph Vincent Grätsch

#Wein #Weißwein #Rosé #SaaleUnstrut #WeingutKlausBöhme #WeingutBöhmeTöchter